DIE COOKIE RICHTLINIE

Seit der Stellungnahme der Artikel-29-Datenschutzgruppe zur Rechtslage beim Einsatz von Cookies holen sich immer mehr Websitebetreiber die Zustimmung ihrer Besucher für die Verwendung von Cookies. Auch die XORTEX-Kunden folgen vermehrt diesem Beispiel und setzen die von uns entwickelte Cookie-Lösung ein.

Hier findet ihr nochmal eine Zusammenfassung darüber, was Cookies eigentlich sind, warum es notwendig ist die Zustimmung für die Verwendung einzuholen und welche Lösungen XORTEX dabei bietet:

 

Was sind eigentlich Cookies und wozu braucht man eine Zustimmung?

 

Ein Cookie ist eine Datei, mit der man innerhalb eines bestimmten Zeitraums Informationen speichern kann. Es gibt unterschiedliche Arten von Cookies: Beispielsweise gibt es Cookies, die für die grundsätzliche Funktionalität einer Website unerlässlich sind. Diese dürfen ohne Zustimmung des Besuchers verwendet werden. Anders sieht es jedoch bei jenen Cookies aus, die das Surf-Verhalten mitspeichern. Hier muss der User einer Verwendung der Cookies zustimmen und vorher detailliert informiert werden.

 

Seit der Umsetzung der EU-Richtlinie im österreichischen Telekommunikationsgesetz herrscht Rechtsunsicherheit darüber, ob die Einwilligung über eine klare Zustimmung (Opt-In) des Users erfolgen muss, oder ob es ausreicht, wenn der User lediglich über die Browser-Einstellungen die Möglichkeit hat, der Verwendung zu widersprechen (Opt-Out). Die Artikel-29-Datenschutzgruppe (ein unabhängiges Beratungsgremium zu Datenschutzfragen) gab zu der Regelung kürzlich eine Stellungnahme ab, die besagt, dass der User für die Verwendung von Cookies AKTIV zustimmen muss, dies freiwillig erfolgt und er vorher detailliert informiert wird.

Diese Interpretation hat zwar keine verbindliche rechtliche Wirkung, aber dennoch eine große praktische Relevanz.

 

XORTEX hat deshalb eine Lösung entwickelt, die sowohl die Opt-In, als auch die Opt-Out-Variante abdeckt. Durch diese Lösung können Sie im Backend selbst auswählen (egal ob Ihre Website mit dem Redaktionssystem redX oder Typo3 umgesetzt wurde), welche Variante Sie Ihren Besuchern auf der Website präsentieren. Somit bleibt man flexibel, sollte sich das Gesetz dahingehend noch verschärfen und die OptIn Lösung für alle verpflichtend werden.

 

Die XORTEX-Lösung im Überblick:

Variante 1 – Opt-In Lösung
Bei der Opt-In Lösung erscheint beim Aufruf der Website ein Fenster, über welches der Besucher ausdrücklich seine Zustimmung für die Verwendung von Cookies erteilen muss. Schließt er das Fenster jedoch ohne die Cookies zu akzeptieren, erscheint dieses nach einer gewissen Zeit, welche individuell definiert werden kann, wieder. Hat der Nutzer seine Einwilligung gegeben, kann er diese im Nachhinein jederzeit widerrufen.
Variante 2 – OptOut Lösung
Die Opt-Out Lösung ist dezenter da nur im oberen Bereich der Website ein Fenster mit der Information zur Verwendung von Cookies erscheint. Der User muss hier keine aktive Zustimmung geben. Er hat jedoch die Möglichkeit,  seine Einwilligung in den Einstellungen zu widerrufen.

Hier ein paar Beispiele von XORTEX-Kunden, die die Cookie-Lösung bereits im Einsatz haben:

www.engelglobal.com

www.ooe.familienbund.at

www.arcus-sozial.at

www.sanssouci-wien.com 

Welche dieser beiden Varianten nun die idealere Lösung ist, können wir Ihnen aus rechtlicher Sicht nicht sagen. Als Ihr eBusiness-Partner empfehlen wir Ihnen jedoch dringend, eine dieser Varianten auf Ihrer Website einzusetzen, da eine Nichteinhaltung der Cookie-Richtlinie rechtliche Konsequenzen und eine Geldstrafe zur Folge haben kann.